Berlin's 2020 population is now estimated at 3,562,038.In 1950, the population of Berlin was 3,337,621.Berlin has grown by 5,246 since 2015, which represents a 0.15% annual change. Einwohner Alt-Berlins im Jahr zuvor (Bevölkerungsentwicklung in Berlin). Mit der am 1. [1] Die Agglomeration Berlin hat rund 4,5 Millionen Einwohner, die Metropolregion Berlin-Brandenburg, die beide Bundesländer komplett umfasst, etwa 6 Millionen Einwohner. Bis 1300 stieg die Bevölkerung der beiden Städte auf rund 4.000 (Berlin 2.600 und Cölln 1.400). Berlin war 1920 zur flächenmäßig zweitgrößten Stadt der Welt nach Los Angeles und nach der Einwohnerzahl – hinter London und New York – zur drittgrößten Stadt der Erde geworden. Est. Am 1. Nach der weniger exakten Kleinen Verbrauchergruppenstatistik wurden Anfang Februar 1943 in Berlin 3.958.294 zur Zivilbevölkerung gerechnete Personen versorgt, Ende August 1943 3.686.200, Anfang Februar 1944 3.143.311, Ende August 1944 2.774.282, Anfang Dezember 1944 2.836.661. Der sozialdemokratische Politiker Philipp Scheidemann ruft am 9. Eine realitätsnähere Einschätzung der Bevölkerungsentwicklung im Zweiten Weltkrieg ergeben die Ergebnisse der Verbrauchergruppenstatistiken, die aus den Daten der Lebensmittelzuteilungen gewonnen wurden und 1953 vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht wurden. Nach Absetzung und Flucht Kaiser Wilhelms II. Dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg ist es nach dem Inkrafttreten des neuen Bevölkerungsstatistikgesetzes am 1. On 31 December 2010 the largest groups by foreign nationality were citizens from Turkey (104,556), Poland (40,988), Serbia (19,230), Italy (15,842), Russia (15,332), United States (12,733), France (13,262), Vietnam (13,199), Croatia (10,104), Bosnia and Herzegovina (10,198), UK (10,191), Greece (9,301), Austria (9,246), Ukraine (8,324), Lebanon (7,078), Spain (7,670), Bulgaria (9,988), the People's Republic of China (5,632), Thailand (5,037). Wegen ihrer steigenden Bedeutung wuchs die Bevölkerungszahl auf 12.000 (9.000 laut Statistischem Jahrbuch) um das Jahr 1600. Erste urkundliche Eintragung: 1244. Die Tabelle zeigt die Bevölkerungsstruktur der melderechtlich mit Hauptwohnsitz in Berlin registrierten Bevölkerung. Im Dezember 1919 lebten in Berlin 1,928 Millionen Menschen. 2012 wurde vom Berliner Senat eine neue Bevölkerungsstudie[43] vorgestellt, diese bestand aus drei Wachstumsprognosen „mittlere“, „obere“ und „untere“ Variante. Um 1220 hatte Berlin schätzungsweise 1.200 Einwohner. Danach wurde in unregelmäßigen Abständen gezählt, ab 1746 jährlich und ab 1822 alle drei Jahre. Dezember 1917 wurde eine ortsanwesende Gesamtbevölkerung von 1.744.085 Personen ermittelt. Die Einwohnerzahlen von 1220 bis 1688 sind Schätzungen. Dezember 2019 nach amtlicher Bevölkerungsfortschreibung 3.669.491 Einwohner auf einer Fläche von 891,82 Quadratkilometern. Die Stadt erlebte bis zum Ersten Weltkrieg einen starken wirtschaftlichen Aufschwung und enormen Bevölkerungszustrom. Die andere Siedlung gab der Stadt langfristig ihren Namen: Berlin. Wie schon bei den Prognosen der Bertelsmann-Stiftung (siehe oben) sieht die neue Prognose eine wachsende Bevölkerung vor, insbesondere im Vergleich zur Vorgängerstudie. Die größte Eingemeindung der deutschen Geschichte fand 1920 statt. Die prognostizierten Bevölkerungen liegen für 2030 zwischen 3,6 und 3,9 Millionen Einwohnern. Jahrhunderts immer weiter anstieg und 1770 rund 3 % der Gesamtbevölkerung ausmachte. Diese sogenannte „Abstimmung mit den Füßen“ war Ausdruck der Unzufriedenheit vieler Ost-Berliner. Die Einwohnerzahlen sind Volkszählungsergebnisse (¹) oder amtliche Fortschreibungen der jeweiligen Statistischen Ämter. Für spätere Bevölkerungszahlen dienen als Quellen: Alle Angaben (gerundet) aus: Königliches statistisches Bureau (Hrsg. Im September 2011 lebten 3.490.445 Einwohner in Berlin. Die Bevölkerung Berlins ist von der wechselvollen Geschichte Berlins geprägt. (Foto: Stiftung Stadtmuseum Berlin) Die Eisenbahn ermöglichte, die Industrie verursachte das explosionsartige Wachstum. [41] Berlin hat außerhalb der Türkei die größte türkische Gemeinde in Europa. 2.400 Menschen in Berlin und Cölln, im Jahr 1300 waren es ca. [1] There is also a large Arabic community, mostly from Lebanon, Palestine and Iraq. Nach der Volkszählung von 1895 hatte die Stadt knapp 1,7 Millionen Einwohner, von denen 12.000 polnisch, 700 russisch und knapp 2.000 eine andere slawische Sprache als Muttersprache nannten. Jahrhundert nahezu unbesiedelt. Das geschieht heute, das gab es aber auch vor 90 Jahren schon. Wohnungen waren in der Hauptstadt zu der Zeit ohnehin ein knappes Insgesamt wohnen rund 53.000 nichtdeutsche Bürger aus dem nächstgelegenen Nachbarland, Polen, sowie rund 98.000 Türken ohne deutsche Staatsangehörigkeit in Berlin. Berlin ist die nach Einwohnern größte deutsche Stadt und größte Stadt der Europäischen Union. Januar 2016 veröffentlichte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung eine neue Bevölkerungsprognose,[44] der zufolge mit einem weiteren Anstieg der Bevölkerung zu rechnen ist. [26] Es konnten bereits mehrere systematische Erhebungsfehler nachgewiesen werden. Um 1700 lebten 585 Juden in Berlin, deren Anteil im Laufe des 18. [21] Bei der Zählung 1950 wurden, nach derselben Definition, in dem aus den westlichen Besatzungszonen entstandenen Bundesgebiet 518.218 Personen mit Wohnsitz 1939 in Berlin gezählt, davon 112.216 in Niedersachsen, 109.858 in Nordrhein-Westfalen, 91.854 in Bayern, 58.263 in Hessen, 58.156 im späteren Baden-Württemberg.[20]. Dezember gründen Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg und Wilhelm Pieck im Festsaal des preußischen Abgeordnetenhauses in Berlin die „Kommu… Der Bevölkerungsverlust in den Jahren 1950 bis 1961 wurde vor allem durch Abwanderungen aus Ost-Berlin verursacht. Bei diesen wurde der Wohnsitz der Befragten am 1. (4 032,0 Tsd. Bei der Bildung von Groß-Berlin durch das Groß-Berlin-Gesetz vom 27. Oktober 1920 wurden durch das „Groß-Berlin-Gesetz“ 27 Gutsbezirke, 59 Landgemeinden sowie die sieben bisher selbständigen Städte Charlottenburg, Köpenick, Lichtenberg, Neukölln, Schöneberg, Spandau und Wilmersdorf nach Berlin eingemeindet. November 1918 von einem Fenster des Reichstags die „Deutsche Republik“ aus. [31] Die Summe der melderegisterbasierten Einwohnerzahlen entspricht deshalb nicht der offiziellen Einwohnerzahl Berlins, sondern weicht, mit zunehmendem Abstand von der letzten Volkszählung, aufgrund von Fehlsbestände und Karteileichen immer stärker von der Realität ab[32]. Das entsprach rund 16,0 Prozent der Gesamtbevölkerung. Siehe auch die Anzahl der Einwohner in den anderen deutschen Millionenstädten 3 Bevölkerung in Berlin am 31. Siehe auch die Anzahl der Einwohner in den anderen deutschen Millionenstädten. Die Einwohnerzahl wuchs dadurch auf 3,8 Millionen Menschen, das Stadtgebiet verdreizehnfachte sich. Die Statistik bildet die Einwohnerzahl in Berlin in den Jahren von 1960 bis 2019 ab. Der Stadt-Umland-Zusammenhang hat eine Bevölkerung von 4,67 Millionen Einwohnern (Stand: 31. Zum einen liefern die kommunalen Melderegister der Berliner Bezirke die Datenbasis für die Einwohnerentwicklung. [25] Klagen und Widersprüche wurden von mehr als eintausend deutschen Gemeinden eingereicht. Diese Politik beeinflusste in den kommenden einundeinhalb Jahrhunderten die Bevölkerungszahl und -mischung Berlins. (jeweiliger Gebietsstand). Insgesamt gaben rund 23.000 Einwohner (1,35 %) eine fremde Muttersprache und nahe 5.000 deutsch und eine fremde an. Die Statistik bildet die Einwohnerzahl in Berlin in den Jahren von 1960 bis 2019 ab. In Cölln lebten etwa die gleiche Anzahl von Menschen. Die Einwohnerzahl Berlins von 1939 wurde seit dem nie mehr erreicht! Die Bevölkerungsdichte sank von 285 Einwohner/ha vor der Eingemeindung auf 44,2 Einwohner/ha Ende 1920. The act increased the area of Berlin from 66 to 883 km 2 (25 to 341 sq mi). Zunächst wanderten vor allem Friesen und Holländer ein. Bis 1300 stieg die Bevölkerung der beiden Städte auf rund 4.000 (Berlin 2.600 und Cölln 1.400). In einer Vorausberechnung von 2011 ging die Bertelsmann-Stiftung von einem durchgehenden, sich aber abschwächenden Bevölkerungswachstum bis 2030 aus. [23] Diese Verringerung der Bevölkerungszahlen würde zu Mindereinnahmen des Landes Berlin durch den Länderfinanzausgleich von fast einer halben Milliarde Euro pro Jahr führen. Durch das Edikt von Potsdam von 1685 wanderten 15.000 Hugenotten bis Ende des 17. Additionally, Berlin has one of the largest Vietnamese communities outside Vietnam, with about 83,000 people of Vietnamese origin. 4.000, im Jahr 1400 ca. Der größte Teil der deutschen Juden lebte in Städten, nur 15,5 Prozent in Orten von weniger als 10 000 Einwohnern. Er wurde 1920 namensgebend für den damaligen Bezirk Wedding, der nach der Teilung Berlins zum französischen Sektor West-Berlins gehörte. Dezember des jeweiligen Jahres (Hauptwohnsitze laut Melderegister). Actually there are about 1,800 Ghanaian citizens residing in Berlin, however, there are many Germans of Ghanaian and other West-African origin or with one parent being German and the other being from Ghana. [12] 1877 war Berlin Millionenstadt. Folgende Gemeinden über 10.000 Einwohner wurden 1920 mit Berlin zusammengeschlossen (in Klammern die Einwohnerzahl der Volkszählung vom 8. Die prozentualen Veränderungen der Einwohnerzahlen von 2013 bis 2018 werden auf der Ebene der Prognoseräume dargestellt. Die Bevölkerung Berlins wächst ­rasant. Letztere lag 2004 mit 3.387.828 Einwohnern um 54.720 Personen über der melderechtlich registrierten Einwohnerzahl. Oktober 1920 wurden durch das „Groß-Berlin-Gesetz“ 27 Gutsbezirke, 59 Landgemeinden sowie die sieben bisher selbständigen Städte Charlottenburg, Köpenick, Lichtenberg, Neukölln, Schöneberg, Spandau und Wilmersdorf nach Berlin eingemeindet. Das Rathausgebäude an der Müllerstraße verkörperte die Idee einer neuen Verwaltung in der Einheitsgemeinde Groß-Berlin von 1920 als demokratisch strukturierte, funktionale Stadt. Zwei mittelalterliche Kaufmannssiedlungen an den Ufern der Spree, auf dem Gebiet des heutigen Bezirks Mitte – hier hat die deutsche Hauptstadt ihren Ursprung. Buchstäblich über Nacht wurde Berlin zu einer Weltmetropole und zur drittgrößten Stadt der Welt nach London und New York. Um 1220 hatte Berlin schätzungsweise 1.200 Einwohner. Mitte des 15. Population by nationality. Dezember 2016 betrug die „Amtliche Einwohnerzahl“ von Köln nach Fortschreibung des Landesbetriebes Information und Technik NRW 1.075.935 (nur Hauptwohnsitze und nach Abgleich mit den anderen Landesämtern). berlin einwohnerzahl The last election was held on March 2019. Der Wedding ist ein Ortsteil von Berlin im Bezirk Mitte.Der im 13. Das waren 35.800 oder 2,0 % mehr als im Vorjahr. [24] Gegen die Erhebungsmethode erhob das Land Berlin zusammen mit der Freien und Hansestadt Hamburg Klage vor dem Bundesverfassungsgericht. Der Anteil der bebauten Fläche an der Gesamtfläche betrug nun 15,5 Prozent. Die gültige offizielle Bevölkerungszahl für das Land Berlin wird jedoch durch ein Erhebungsverfahren der nach der letzten Volkszählung amtlich fortgeschriebenen Einwohnerzahl festgestellt. Die Einwohnerzahlen sind Volkszählungsergebnisse und beziehen sich auf die „Ortsanwesende Gesamtbevölkerung“, das heißt einschließlich der Garnison. 2006 erhielten nach Angaben des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg 8.186 Ausländer die deutsche Staatsangehörigkeit. 1.1. Zwischen 1913 und 1917 sank die Bevölkerungszahl um 16 Prozent. [27] Das Bundesverfassungsgericht bestätigte in der letzten Instanz die Methodik als verfassungsgemäß und lehnte die Klage damit ab. Im Mittelalter und am Anfang der Neuzeit verzeichnete die Doppelstadt wegen der zahlreichen Kriege, Seuchen und Hungersnöte immer wieder starke Bevölkerungsverluste und im Ergebnis nur ein langsames Wachstum der Bevölkerung. Bevölkerung Einwohnerzahl Stadt Berlin Im Jahr 2019 umfasste die Bevölkerung im Bundesland Berlin ungefähr 3,67 Millionen Einwohner. 1698 erreichte der Anteil französischer Einwohner mit 25 % seinen Höhepunkt. These population estimates and projections come from the latest revision of the UN World Urbanization Prospects.These estimates represent the Urban agglomeration of Berlin, which typically includes Berlin… [3], Eine besondere Bedeutung für die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung nahmen die französischen Hugenotten ein, die wegen ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der gewerblichen Produktion umworben wurden. [12], Einwohnerzahlen Im Mittelalter und am Anfang der Neuzeit verzeichnete die Doppelstadt wegen der zahlreichen Kriege, Seuchen und Hungersnöte immer wieder starke Bevölkerungsverluste und im Ergebnis nur ein langsames Wachstum der Bevölkerung. Sie arbeiteten zunächst als kleinere Selbständige oder Meister im Textil- und Bekleidungsgewerbe. Dezember des jeweiligen Jahres (Hauptwohnsitze) in der jährlichen Bevölkerungsfortschreibung. Eine Karte von 1920 zeigt, wie Berlin in die Fläche wächst. Die Berliner Einwohnerzahl hat von 2013 bis 2018 um 6,6 % zugenommen. Die Angaben beziehen sich ab 1920 auf die „Ortsanwesende Bevölkerung“ und ab 1925 auf die Wohnbevölkerung. Über Nacht verdoppelte sich 1920 die Einwohnerzahl Berlins. 811,17 km² mit 1,9 Millionen Menschen waren aus der Provinz Brandenburg an die neue Stadtgemeinde gekommen; das waren zwei Prozent des Territoriums, jedoch fast 44 % der Bevölkerung Brandenburgs. Januar 1710 erfolgten Vereinigung der Städte Berlin, Cölln, Friedrichswerder, Dorotheenstadt und Friedrichstadt stieg die Bevölkerungszahl der Königlichen Haupt- und Residenzstadt Berlin auf etwa 55.000. bei Halbwaisen oder unehelichen Kindern der Mutter zugeordnet wurden. Im Jahr 2019 umfasste die Bevölkerung im Bundesland Berlin ungefähr 3,67 Millionen Einwohner. Seit 2011 ist die Zahl der Einwohner stark gestiegen; damals wurden noch rund 3,33 Millionen Einwohner gezählt. Im Bundesländervergleich wies die Berliner Bevölkerung damit den höchsten Anteil an Akademikern aus. Einwohnertabelle Die Bevölkerungsdichte der Stadt betrug 4.115 Einwohner pro Quadratkilometer. Jahrhundert ließ der Kurfürst Friedrich Wilhelm (1640–1688) im Jahr 1671 wieder jüdische Familien ansiedeln, die den Aufbau des verwüsteten Landes und des Warenhandels finanzieren sollten. [19] Bei der Zählung 1946 wurden demnach in den drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands 436.600 Personen gezählt, die 1939 zu Kriegsbeginn in Berlin gewohnt hatten,[20] in der Sowjetischen Besatzungszone 306.823, davon 134.427 in Brandenburg und 74.091 in Sachsen-Anhalt. Deshalb investiert die sozialdemokratisch geführte Stadtregierung und kurbelt den Wohnungsbau an. Oktober 1920 wurden durch das „Groß-Berlin-Gesetz“ 27 Gutsbezirke, 59 Landgemeinden sowie die sieben bisher selbstständigen Städte Charlottenburg, Köpenick, Lichtenberg, Neukölln, Schöneberg, Spandau und Wilmersdorf nach Berlin eingemeindet. Auf einen Schlag wurde Berlin … Die Agglomeration Berlin hat rund 4,5 Millionen Einwohner, die Metropolregion Berlin-Brandenburg, die beide Bundesländer komplett umfasst, etwa 6 Millionen Einwohner. Als weitere Glaubensflüchtlinge kamen Anfang des 18. 1943 hatte Berlin aufgrund der Fortschreibung mit 4 … (jeweiliger Gebietsstand), Die folgende Übersicht zeigt die Einwohnerzahlen zum 31. Jahrhunderts wurde sie Residenz der Kurfürsten von Brandenburg. Eine wichtige Rolle spielte dabei die Vergrößerung des Stadtgebietes 1861, bei der es zur Eingemeindung von Moabit, Wedding und Gesundbrunnen kam. [22], Durch den Zensus 2011 trat ein entgegengesetzter Effekt ein, da die amtliche Bevölkerungszahl zum Stichtag 9. Erstens lag die Einwohnerzahl Berlins 1920 deutlich über dem heutigen Stand. Ein Verwaltungsakt machte Berlin über Nacht zur Weltstadt: Die Eingemeindung von Städten, Gutsbezirken und Landgemeinden des Umlands ebnete 1920 den Weg für einen zukunftsweisenden Ausbau von Verwaltung, Wohnraum, Grünflächen und Verkehr.